Güldendorf ist der älteste Stadtteil von Frankfurt (Oder) Es ist ein typisches Angerdorf und mit der Frankfurter Geschichte eng verbunden. Der Anger umfasst die Kirche, den Dorfsee mit seinem Seeplatz und der Feuerwehr. Bis 1937 hieß das Dorf Tzschetzschnow, die erste Erwähnung unseres Dorfes findet sich 1230 unter dem Ortsnamen Cessonowo in den Urkunden. Ein Kleinod ist die Dorfkirche mit dem Nachbau einer Silbermann-Orgel. Sie bildet mit dem Anger und dem Dorfsee den denkmalgeschützten Ortskern. Das Besondere an Güldendorf, das auch vielen Gästen immer wieder gefällt, ist seine abwechslungsreiche und reizvolle Natur und Landschaft. Die schönsten Flecken sind das Mühlental, die Weinberge, der Dorfsee, die Oderwiesen mit dem Eichen-Auenwald und der Märkische Naturgarten. Güldendorf ist der älteste Stadtteil von Frankfurt (Oder)

Frankfurt an der Oder ist das

Zentrum des Oderlandes

Seit 1999 darf sich Frankfurt (Oder) Kleiststadt nennen, denn sie ist Heimat des 1777 geborenen Dichters Heinrich von Kleist. Das Kleist-Museum verfügt mit 34.000 Werken über die derzeit umfangreichste Dokumentation zu Heinrich von Kleist und seinem literaturgeschichtlichen Umfeld. Von großer Bedeutung für das lebendige kulturelle Leben der Kleiststadt ist außerdem das Brandenburger Staatsorchester, das seinen Sitz in der Konzerthalle  „Carl Philipp Emanuel Bach“ hat.  

Ziele in der Umgebung

Melden Sie sich: +49 335  86924883 oder theresa.maak@gmx.de

Der Helene-See, Frankfurts

Badeparadies

Die Helene – der sauberste See Brandenburgs liegt im Landschaftsschutz- gebiet des Oder-Spree-Seengebietes – ist 250ha groß und ein beliebtes Naherholungsgebiet. Acht Kilometer südlich von Frankfurt (Oder) entfernt, liegt er inmitten märkischer Kiefernwälder. Dank seines tollen Sandstrandes wird er von den Einheimischen oft als ihre „kleine Ostsee“ bezeichnet.

Ein barockes Wunder -

Das Kloster Neuzelle

Neuzelle ein staatlich anerkannter Erholungs- ort und vor allem durch das Kloster Neuzelle, seine Barockkirche und den Klostergarten bekannt. Neben dem Kloster befindet sich die Neuzeller Klosterbrauerei mit Bier zum Genießen und Baden.  
Theresas Ferienwohnung im Oder-Spree-Land Mehr erfahren Mehr erfahren Mehr erfahren Home Umgebung Unterbringung Preise und Verfügbarkeit Galerie Kontakt Impressum
Theresas Ferienwohnung

Wandern sie doch mal im

Schlaubetal!

Der Naturpark Schlaubetal ist ein kleines Wanderparadies südöstlich von Berlin. Im Norden prägen ihn die Wälder und die darin eingeschnittenen Täler der Flüsse Schlaube, Dorche, Oelse und Demnitz. Insbesondere das Tal der Schlaube, oft als schönstes Bachtal Ostbranden- burgs gelobt, ist seit vielen Jahrzehn- ten ein zu jeder Jahreszeit beliebtes Wandergebiet mit einem gut ausge- bauten Wegenetz..  
Mehr erfahren

Besuch bei den Nachbarn -

Slubice

Die östlich der Oder gelegene polnische Stadt Słubice ging nach Festlegung der Oder-Neiße-Grenze in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg aus dem einstmaligen Frankfurter Stadtteil Dammvorstadt hervor. Heute bildet sie mit Frankfurt zusammen ein kulturelles und wirtschaftliches Zentrum an der Oder  
Mehr erfahren

Güldendorf ist der älteste Stadtteil

von Frankfurt an der Oder

Güldendorf ist ein typisches Angerdorf und mit der Frankfurter Geschichte eng verbunden. Der Anger umfasst die Kirche, den Dorfsee mit seinem Seeplatz und der Feuerwehr. Bis 1937 hieß das Dorf Tzschetzschnow, die erste Erwähnung des Dorfes findet sich 1230 unter dem Ortsnamen Cessonowo in den Urkunden.    
Mehr erfahren Umgebung